Startseite
Landeskirchenmusiktage Unna
Landeskirchenmusiktage Unna
Gospelkirchentag - (c) Creative Kirche
Landeskirchenmusiktage Unna
JazzIBB
Jahrestagung
Fortbildung
Kirchenmusikertag Soest
Kirchenmusikertag Soes

Am Samstag, den 14. September 2019 fand in Hamm ein Bandworkshop statt. Ein professionelles Referententeam rund um KMD Matthias Nagel coachte den Tag über knapp 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Gastgeberin war die Evangelische Jugendkirche Hamm mit ihrer Kirchenmusikerin Ulrike Egermann. Ein Ort, an dem Popularmusik und das Musizieren als Band nicht mehr wegzudenken ist und an dem sich junge Menschen eingeladen, willkommen und zuhause fühlen. Auch tontechnisch ist die Jugendkirche super ausgestattet: beste Bedingungen also, für einen intensiven Workshoptag in toller Atmosphäre. Unter den Teilnehmenden waren Jugendliche, die in ihrer Gemeinde eine Band gründen möchten, Kirchenmusiker/innen, die sich neben ihrer klassischen Arbeit im Bereich der Popularmusik weiterbilden möchten und Musiker/innen,  die schon lange in Bands spielen und sich hilfreiche Tipps erhofften.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren bunt gemischt und eine Vielseitigkeit spiegelte sich auch in den Songs wieder, welche sich das Vorbereitungsteam aussuchte. Von Klassikern aus dem Bereich Praise & Worship über tiefgehende Balladen bis hin zu echten Punk-Nummern – allesamt im Gottesdienst anwendbar: From the inside out (Joel Housten), Prince of Peace (Mark Imboden, Tammi Thoton), The Meeting (ABWH), Viva la vida (Coldplay), Fallen leaves (Billy Talent). Einmal mehr wurde klar: Kirchenmusik kann eine unglaublich große Bandbreite an Musikgenres bedienen. 

„Worst case“ und „best practise“

In der Vorstellungsrunde hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, von ihren Banderfahrungen zu erzählen. Da gab´s einige Auftritte, die schief gingen – aber mindestens genauso viele tolle, erfüllende Erinnerungen. Schon bei der Einführung in den Workshop gab Matthias Nagel wertvolle Tipps, die zum Gelingen eines Bandauftritts beitragen. Für ein zielgerichtetes Coaching teilten sich die Teilnehmenden in Gruppen auf: Vocals, Drums, Piano, E-Gitarre, Akustikgitarre und E-Bass, angeleitet von den Coaches Miriam Schäfer, Wolfgang Flunkert, Thorsten Käsekamp, Stefan Baumann und Matthias Nagel.

Motiviert und intensiv wurden Grooves entwickelt, Abläufe besprochen und Melodien erarbeitet, anhand von Leadsheets und Hörbeispielen.

Ziel war es, die Songs so vorzubereiten, dass sie später im Plenum gemeinsam als Band musiziert werden können.

Am Nachmittag verwandelte sich die Jugendkirche in eine große Bühne und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Chance, das erprobte nun in großer Bandbesetzung zu spielen. Gekonnt und feinfühlig führte Matthias Nagel die einzelnen Instrumente zusammen. Damit endete der Workshop in einem tollen, internen Werkstattkonzert. 

Simon Biffart, Praktikant der Jugendkirche; Student für Kirchenmusik Popular an der Ev. Popakademie Witten